AGB MASK Zentrum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Kursvertrag
Die Kursbuchung kann mündlich, postalisch, per E-Mail oder per Fax erfolgen. Durch unsere schriftliche Bestätigung tritt eine rechtliche Bindungswirkung ein.

2. Unterrichtserteilung
Der Unterricht wird nach der MASK-Methode erteilt. Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten. Der Unterricht wird zu den vereinbarten Zeitpunkten gehalten. Kann ein Teilnehmer am Unterricht nicht teilnehmen, besteht kein Anspruch auf Nachholung des Unterrichts. Während des laufenden Kurses sind wir berechtigt zur Auswechslung von Dozenten.

3. Zahlungsmodalitäten
Der gebuchte Sprachkurs und der Preis für das Lernmaterial sind zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt zu zahlen. Besteht diesbezüglich keine besondere Vereinbarung, sind der gebuchte Kurs und der Preis für das Lernmaterial sofort fällig. Die Kursgebühren sind in diesem Fall im Voraus jeweils für einen Zeitraum von 4 Wochen zu begleichen. In Einzelfällen kann Ratenzahlung vereinbart werden.

4. Pflichten der Teilnehmenden (Kunden)
Bei jeder Teilnahme am Unterricht ist die namentliche Eintragung in die Anwesenheitsliste erforderlich. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die benutzten Geräte des MASK Zentrums sorgsam zu behandeln sowie die Hausordnung und die Brandschutzordnung der Gebäude, in denen die Veranstaltungen stattfinden, sowie eventuelle Rauchverbote zu beachten.

5. Unterrichtszeiten und Terminfestlegungen
Bei Bedarf und vorheriger Absprache mit den Teilnehmenden ist das MASK Zentrum berechtigt, Beginn und Ende des Kurses neu festzulegen und die Unterrichtszeiten zu ändern. Im Fall von Einzelunterricht kann der Kunde in besonders begründeten Einzelfällen die mit ihm vereinbarten Unterrichtszeiten bis spätestens 24 Stunden vorher absagen. In diesem Fall wird ein Ersatztermin durch uns bestimmt. Vereinbarte Unterrichtszeiten, die nach diesem Zeitpunkt abgesagt oder ohne Absage nicht in Anspruch genommen werden, werden ohne Ausnahme berechnet.

6. Teilnahmebescheinigung (MASK Zertifikat)
Bei regelmäßig erfolgter Teilnahme an einem Kurs erstellt das MASK Zentrum auf Wunsch unentgeltlich eine Teilnahmebescheinigung (MASK Zertifikat).

7. Rücktritt und Kündigung durch das MASK Zentrum
Das MASK Zentrum kann vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die das MASK Zentrum nicht zu vertreten hat (z.B.wegen Verhinderung der Kursleitung), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. Das MASK Zentrum kann den Vertrag während eines Unterrichtsabschnittes mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn die tatsächliche Teilnehmerzahl einer Lehrveranstaltung dauerhaft (mindestens an drei aufeinander folgenden Unterrichtsterminen) unter die unterrichtsmethodisch gebotene Mindestzahl von Teilnehmenden sinkt.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Teilnehmenden (Kunden)
Der Vertrag ist auf eine feste Leistungszeit geschlossen. Eine ordentliche Kündigung ist daher ausgeschlossen. Eine fristlose Kündigung aufgrund einer besonderen Vertrauensstellung nach 627 BGB besteht nicht. Ein etwaiges Recht zur außerordentlichen Kündigung aus sonstigen Gründen bleibt unberührt. Bei Nachweis des unverschuldeten Rücktritts (Attest, Arbeitsaufnahme, ) kann die Kursgebühr
für einen späteren Kurs gutgeschrieben werden. Ein Anspruch darauf besteht nicht.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Nürnberg.

Zusätzliche Geschäftsbedingungen für vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderte Integrationskursteilnehmer/innen

1. Umfang und Art
Umfang und Art der Integrationskurse sind vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vorgegeben.

2.Teilnehmer
Die Anmeldung zu einem Kurs für Ausländer, die nach 44 des Aufenthaltsgesetzes bzw. Spätaussiedler und deren Familienangehörige, die nach 4, 7, bzw. 9 des Bundesvertriebenengesetzes Anspruch auf einen Deutsch-Integrationssprachkurs haben, erfolgt durch persönliche Anmeldung während der Bürozeiten. Dazu muss eine BAMF-Bestätigung über die Berechtigung zur Teilnehme am Integrationskurs vorgelegt werden. Bei fehlender Bestätigung kann diese im MASK Zentrum beantragt werden. Bereits in Deutschland lebende Ausländer, wie z.B. EU-Bürger, Ehepartner, Lebensgefährten oder Familienangehörige können ebenfalls teilnehmen und einen Antrag auf Förderung stellen.

3. Abschluss
Zertifikat "Deutsch-Test für Zuwanderer"

4. Kosten des Integrationskurses
Teilnehmer, die Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) oder nach dem zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) beziehen, sind von der Zahlung durch das BAMF befreit. Ist der/die Teilnehmer/in nicht komplett von den Kursgebühren durch das BAMF befreit, beträgt die Kursgebühr EUR 1,20 pro Unterrichtsstunde. Bei der Anmeldung müssen 100 Unterrichtseinheiten im Voraus bezahlt werden. Die Gebühr ist in der Regel bar zu zahlen. Eine andere Zahlungsweise ist nur nach schriftlicher Vereinbarung möglich.

.

..